Musik-Oase Heilig-Geist, München

Das Projekt „MUSIK-OASE-HEILG-GEIST“ (MOHG) soll zur Förderung der Musik, insbesondere des Singens beitragen. In diesem Beitrag möchte ich dieses Initiative vorstellen.

Bei uns – in Deutschland – wird das Singen unterbewertet. Man ist der Ansicht, „anspruchsvolle“ Musik, sozusagen Musik mit Niveau, erreicht man nur mit einem Instrument. Bei genauem Hinsehen lässt sich unschwer entdecken, dass es gerade umgekehrt ist (in einem der folgenden Artikel werde ich einige Argumente liefern). Schon die Feststellung, dass die Stimme das erste früheste Instrument des Menschen und gleichzeitig ausdruckstärkste Instrument ist – Säuglinge beginnen im Alter von sechs Monaten zu singen und die „Popularität“ eines Caruso oder der Callas wurde bisher von keinem Instrumentalisten erreicht – fordert eine Korrektur der üblichen Wertung heraus. Ein klares Statement liefert auch Leonard Bernstein: „….in einem Orchester ist kein einziges Instrument, das mit der sublimen Ausdruckskraft einer menschlichen Stimme verglichen werden kann…..Die menschliche Stimme ist das größte Instrument überhaupt.“

Im MOHG gibt es zwei Arbeitsgruppen:

1) Das „Mutter-Kind-Singen“
Mütter mit meist mehreren Kinder (Alter drei Monate bis etwa sieben Jahre) singen zusammen mit ihren Kindern Kinderlieder, Volkslieder, einfache Kunstlieder.

Gelernt wird hier so ziemlich alles, was zu einer Musikausbildung gehört:
Stimmschulung nach der „Physikalisch-physiologischen Methode Dr. Brandl“. Scheinbar ohne allzu großen Aufwand erreichen bereits Kinder einen stimmlichen Standart, der einer ausgebildeten Stimme eines Berufssängers nahekommt.

Notenlehre, nach Noten singen, Anbahnung des „Vom-Blatt-Singens“.

Ein „Fernziel“ ist das mehrstimmige Singen, Einblicke in die Gesetze der Harmonik und schließlich der Umgang mit einfachen Partituren.

Erfahrung in den verschiedenen Stilrichtungen der Musik.

Diverse Auftritte ohne Stress.

Alles geschieht ohne Druck. Dr. Brandl unterrichtete u.a. in einer Waldorfschule. Der Unterricht orientiert sich also „am Kind“.

2)) Die „Gruppe Belcanto“.
Zielgruppe : Lehrer aller Schultypen und Interessenten.

  • Im Mittelpunkt steht die menschliche Stimme:
  • Wohlklang
  • Erarbeitung des naturgegebenen Tonumfangs von drei Oktaven
  • Dynamik
  • Weitere Schwerpunkte

Musik-Pädagogik:

  • Erarbeitung von Liedern
  • Stimmtechnische Arbeit am Lied
  • Literatur der verschiedenen Epochen.
  • Elemente der Musik und elementare Musik: siehe unter 1)

Ort und Zeit:
Pfarrsaal von Heilig-Geist, Prälat-Miller-Weg 3
(Zugang vom Viktualienmarkt)
immer Mittwoch (kein Unterricht an schulfreien Tagen):
17:00 – 18:00 Uhr Mutter-Kind-Singen
18:00 – 19:00 Uhr Belcanto-Gruppe.

Kosten: keine Kosten
und
Gelegentliches Fehlen wird akzeptiert.

Dr. Brandl im Mai 2014

Leave a Reply

Kalender
December 2022
M T W T F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031